Ankommen und genießen

Chronik der Familien Ecker.

Oswald Egger wurde von Kaiser Friedrich III. 1451 mit den Gütern Roregg im Ispertal und Perchtoldsdorf in Niederösterreich belehnt.

Jakob Egger 1479 Pfleger in Frepenstein. Er wurde in den Ritterstand erhoben. Die Ritterstands-Matrikel zählt die Eggers unter die Landleute, insbesondere Georg Egger. Eine Linie mit Mathias Egger 1796 findet sich in den Taufbüchern zu Weyregg als in Alexenau 8 ansässig. Seit ca. 1900 bürgert sich die Schreibart Ecker ein.

Ab 1952 wurde die Liegenschaft unter Franz und Josefa Ecker neben der Landwirtschaft erstmals auch gewerblich als Gasthof „Bramosen“ geführt. 1972 unter Rudolf und Irmtraut Ecker entstand durch großzügige Umbauten zum Gasthof auch ein Hotel.

Dieses wird seit 1997 von Rudolf Ecker erfolgreich geführt.

picture familienchronik